Die ideale Methode zur Haarentfernung

Haare auf der Haut sind out. Diesen Eindruck vermittelt die Modebranche, die zunehmend Kleidungsstücke anbietet, die immer mehr Haut zeigen. Viele Menschen haben daher den Wunsch, unerwünschten Haarwuchs zu entfernen.

Haare auf der Haut sind out. Diesen Eindruck vermittelt die Modebranche, die zunehmend Kleidungsstücke anbietet, die immer mehr Haut zeigen. Viele Menschen haben daher den Wunsch, unerwünschten Haarwuchs zu entfernen. Ob Epilieren, Wachs, Laser oder Creme, es gibt viele Möglichkeiten, um eine glatte Haut zu erzielen. Welches die passende Methode ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen ab.

Cremes ermöglichen ein Enthaaren auf schnelle Weise. Bei empfindlicher Haut jedoch können sie zu Reizungen führen. Zur Anwendung im Gesicht ist daher nur eine besonders sanfte Creme geeignet. Das gewünschte Ergebnis hält ein bis zwei Wochen an.

Eine etwas gründlichere, langandauernde Wirkung erzielen Wachse, weil sie das Haar mit dem Schaft entfernen. Das Wachs wird wie die Creme auf die Haut aufgetragen. Um eine intensivere Wirkung zu erzielen, wird das Wachs anschließend in Form eines vorgefertigten Kaltwachsstreifens oder mittels eines Stoffstreifens wieder abgezogen, was an empfindlichen Körperstellen zu Schmerzen führen kann. Diese Methode der Haarentfernung eignet sich nicht für das Gesicht. Die Haare wachsen nach der Behandlung in drei bis sechs Wochen nach.

Bei einer Nassrasur, die besonders für empfindliche Haut geeignet ist, wird Rasierschaum aufgetragen und mit Hilfe spezieller Nassrasierer sauber und ohne Schmerzen entfernt. Auch diese Methode ist für Achseln, Beine und Bikinizone, bei Frauen aber nicht für das Gesicht geeignet. Die Haltbarkeit dieser Anwendung ist sehr kurz (zwei bis drei Tage).

Die herkömmliche Trockenrasur bietet eine praktische Alternative, die jedoch bei Frauen ebenfalls nicht im Gesicht angewendet werden sollte, weil sie wie die Nassrasur anschließend zu unschönen Bartstoppeln führen kann. Diese Rasur muss täglich wiederholt werden.

Die Methode des Epilierens ist relativ neu: Der Epilierer wird über die straff gezogene Haut geführt und zupft die Härchen regelrecht aus der Haut. Schmerzen können dabei leicht auftreten, so dass dieses Gerät in der Regel nur an den Beinen und teilweise im Gesicht zur Anwendung kommt. Das Ergebnis hält zwei bis drei Wochen an.

Eine dauerhafte Methode bietet hingegen eine Epilierung mittels Laser oder Blitzlicht, bei der die Haarwurzeln im Rahmen einer mehrmaligen Anwendung zerstört werden.

cmxs

Werftstraße 12 - Karlsruhe
Venloer Straße 24 -  Köln
+49 (0)721 – 476 33 50
info@cmxs.de