Jugendliche sollten Sonnenstudios meiden

Die Weltgesundheitsorganisation warnt insbesondere junge Menschen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren davor, ihren Körper unter der Sonnenbank zu bräunen.

Die Weltgesundheitsorganisation warnt insbesondere junge Menschen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren davor, ihren Körper unter der Sonnenbank zu bräunen. Vor allem in den jungen Lebensjahren kann ein regelmäßiger Besuch des Solariums erhebliche Schäden verursachen, die sich meistens erst viele Jahre später bemerkbar machen. Je häufiger und je früher der Körper den schädigenden UV-Strahlen ausgesetzt wird, desto höher ist die Gefahr, später an Hautkrebs zu erkranken.

In Europa ist das Interesse an der Nutzung von Sonnenbänken bei der jungen Generation derzeit sehr hoch: Eine gebräunte Haut liegt im Trend. Jeder Vierte der 16- bis 24-Jährigen sucht daher regelmäßig ein Solarium auf. Die Gefahr beim regelmäßigen „künstlichen“ Sonnenbaden wird häufig verkannt: Das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, steigt.

Die Hautkrebsrate liegt in den nordeuropäischen Ländern sehr hoch. In den skandinavischen Ländern beispielsweise hat sich allein in den letzten 45 Jahren das Auftreten des bösartigen Hautkrebses verdreifacht. Verfolgt man diese Entwicklung weiter, so ist davon auszugehen, dass die Krebsrate zukünftig extrem ansteigen wird.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt deutlich strengere Vorschriften für die Nutzung von Sonnenstudios. Einige wenige Länder haben bereits erste Konsequenzen gezogen und verbieten ihrer jugendlichen Bevölkerung die Nutzung von Sonnenbänken.

cmxs

Werftstraße 12 - Karlsruhe
Venloer Straße 24 -  Köln
+49 (0)721 – 476 33 50
info@cmxs.de