Steigert regelmäßiges Joggen die Lernfähigkeit?

Vielerorts wird die Meinung vertreten, dass regelmäßiges Joggen die Gehirntätigkeit anrege und ein erfolgreiches Training für das Denkvermögen sei.

Vielerorts wird die Meinung vertreten, dass regelmäßiges Joggen die Gehirntätigkeit anrege und ein erfolgreiches Training für das Denkvermögen sei. Diese Annahme erscheint mittlerweile jedoch zweifelhaft.

Um den Einfluss des Ausdauersports auf die kognitiven Fähigkeiten - Erinnerungsvermögen - zu untersuchen, wurden Affen für die Dauer von 20 Wochen 4-mal pro Woche circa eine Stunde trainiert. Eine Vergleichsgruppe war sportlich nicht aktiv.

Zwar wiesen die "sportlichen" Affen am Ende eine höhere Anzahl an Blutgefäßen im Gehirn als die gemütlichen Vertreter auf, nur hatte dieses nicht den erwünschten positiven Effekt auf die Gehirnaktivität: Wenn es um die Lernfähigkeit ging, so war die erste Gruppe eindeutig im Vorteil. Sie zeichnete sich durch ihre Fähigkeit aus, neue Dinge schneller zu erlernen. Wenn es jedoch darum ging, bereits erlernte Dinge auszuführen, so waren beide Gruppen gleich schnell und gleich erfolgreich. Ausdauersport wirkt sich also lediglich positiv auf die gesamte Lernfähigkeit, jedoch nicht auf die allgemeine Funktion des Gehirns aus. Er trägt nicht grundsätzlich zu einer besseren Gehirnaktivität bei.

cmxs

Werftstraße 12 - Karlsruhe
Venloer Straße 24 -  Köln
+49 (0)721 – 476 33 50
info@cmxs.de